Gartenmusik am 29. Juni 2022

Auch an diesem Abend füllte sich die Bienenwiese bei bestem Sommerwetter. Leider kam das Publikum nicht in den Genuss der erwarteten osteuropäischen Klänge. Eine der Musikerinnen war erkrankt und das Duo Re & Re musste deshalb absagen.
So startete der Abend mit Askan Siegfried und Hans Hansen, 2 mit Kla4, die als erstes für Sir Paul MacCartney ein Geburtstagsständchen gaben. Askan am Piano und Hans mit vielseitiger Stimme und allerlei Instrumenten, z.B. Trompete oder Nasenflöte, spielten Songs der Beatles, Randy Newman, Charles Aznavour, u. a.. Und dann kam als Gast Dennis Albers direkt von der Arbeit an die Gitarre geeilt, um als Youngster mit der Rentnerbad noch einen Chuck Berry zu rocken. Ein Abend mit vielen Ohrwürmern. Die Bar war schon geschlossen, da wurde für späte Gäste noch einmal nachgelegt. "We`ll meet again ..." im nächsten Jahr.

Gartenmusik am 22. Juni 2022

Unter der abendlichen Junisonne erlebte das Publikum eine Premiere auf der Bienenwiese: das Blockflöten Ensemble „Dreiblatt“ spielte heitere Musik aus drei Jahrhunderten. Ela, Moena und Burkhard zauberten mit ihren C-Flöten zarte und doch sehr durchsetzungsfähige Klänge, die bis in den letzten Winkel der Bienenwiese drangen. Europäische Volksweisen, ein Kanon von Schubert, eine Suite von Händel und mehr – das Publikum lauschte andächtig. Flötentöne und Vogelgesang passten wunderbar zusammen.
Danach kamen die eher rockigen Töne: Ginger Wade, SingerSongWriter und Straßenmusikerin, schon mehrjährige „Wiesenerfahrung“, sang mit ihrer frechen Altstimme zur Gitarre und wurde von Hauke, Cajun, begleitet. In eigenen Texten und Kompositionen erzählt sie Geschichten und Merkwürdiges aus dem Alltag, singt Rockklassiker und Spirituals.
Den anschließenden nachdenklichen Teil des Abends gestaltete Christian Bruhn, früher Reu Brun Combo, nun Johannes Dani (eine Erklärung der Wandlungen wäre hier zu kompliziert, hmmm). In seinen Balladen erzählt er vom unterschiedlichen Befinden in den zwei Jahren unter Corona-Maßnahmen: von „herrlicher“ Ruhe anfangs bis zu Phasen, der Vereinsamung, Selbstzweifeln und Wut.
So sollte der Abend aber nicht enden: Zum Schluss schmetterte die achtjährige Emily ein Walfänger Shanty ins Mikrophon, das Lied vom „Wellerman“. Sicher im Rhythmus und mit klarer Stimme sang sie perfekt alle Strophen in schottisch – das Publikum klatschte begeistert den Takt. Toll!

Gartenmusik am 15. Juni 2022 - Forellen und Perhühner auf der Bienenwiese

Gleich zwei Ensembles verschönten unseren zweiten Gartenmusik-Abend in diesem Jahr: Der siebenköpfige Chor vocalensemble altonal bezauberte mit Kompositionen aus mehreren Jahrhunderten. Highlight für viele der ca. 80 Zuhörer waren die Variationen eines sehr bekannten Liedes von Franz Schubert - wer die Story von der launischen Forelle schon immer mal im Stile Mozarts, Lizsts oder als russisches Volkslied hören wollte, kam hier voll auf seine Kosten.

Blues, Jazz, Songklassiker und "garstige Lieder" hatten Carolin und Reinhard von "Nur zwei in Concert" im Gepäck. Neben Klassikern von Joel bis Sting kamen Carolins eigene Lieder super an: Die Storys vom Perlhuhn aus den Elbvororten und ihr kreativer Protest gegen den radfahrerfeindlichen Service der Deutsche Bahn ernteten viele Lacher. Und alle waren sich einig: So kann's weitergehen mit der Gartenmusik.

Gartenmusik am 8. Juni 2022 - heiterer Auftakt unter dunklen Wolken

Ein bisschen gezittert haben wir schon. Noch eine halbe Stunde vor Beginn war der Himmel bleigrau und es tröpfelte gelegentlich. Aber das Wetter hielt sich dann doch und bei angenehmen 23 Grad spielten Grossi gatti Rossi am 8. Juni den Auftakt unserer diesjährigen Gartenmusik-Reihe auf der Bienenwiese. Endlich - nach so langer Pause endich wieder Live-Musik!

Die vier Musikerinen und Musiker spielten ganz unplugged auf zum Teil selbstgebastelten Instrumenten und hatten vier Tänzerinnen mitgebracht. Das spielfreudige Ensemble unterhielt uns fast zwei Stunden mit einem Programm aus vorwiegend italienischer Folklore und einem selbstgeschriebenen Song bestens. Am Ende hat sogar ein großer Teil der etwa 60 Gäste einen Reigen getanzt. Und der Regen… blieb aus.

Wir freuen uns auf weitere schönen Gartenmusik-Konzerte.

Gartenmusik 2022